Ideen & Vorschläge für einen Junggesellinnenabschied


Beginn des Junggesellinnenabschieds

Der Junggesellinnenabend beginnt in aller Regel damit, dass die designierte Braut von ihren Freundinnen unerwartet abgeholt wird.


Klassischer Junggesellinnenabend

Als erstes wird die zukünftige Braut so richtig verkleidet. Obligatorisch ist ein überdimensionales T-Shirt. Gekauft oder selbstgemacht ist egal. Wichtig ist nur dass auch die weiteren Teilnehmerinnen am Abschied ein ähnliches Shirt tragen. Das wichtigste Utensil des Abends ist aber der Bauchladen. Einen Bauchladen kann man im Handel kaufen, oft so schon gefüllt mit diversen Artikeln, oder selber machen, aus einem Korb oder einer kleinen Kiste aus Pappe. Praktisch ist, egal was man verwendet dass die Junggesellinnen diesen um den Hals tragen kann und somit die Hände frei hat. Der Bauchladen wird vorher noch befüllt mit Dingen die keiner gebrauchen kann. Je nutzloser und peinlicher (z. B. gebrauchte Zahnbürste) desto besser. In der Stadt oder, noch besser auf der Kirmes muß nun die Junggesellin die Dinge aus dem Bauchladen an den Mann bringen. Mit dem richtigen Publikum kann so ein Abschied zum riesengroßen Spaß werden. Am Abend gibt es dann im Lokal oder in der Disco noch eine richtige Junggesellenparty. Witzig kann es dann noch werden wenn sich die Teilnehmer des Junggesellen- mit den der Junggesellinnenparty spät abends noch treffen.


Idee für einen alternativen Junggeselinnenabschied

Junggeselinnenabschied Junggesellinnen die nichts mit einer klassischen Junggesellinnenparty anfangen können, finden vielleicht an einer entspannteren Version Gefallen: Einen Aufenthalt auf einer Schönheitsfarm mit den besten Freundinnen. So kann sich die die zukünftige Braut mit Wellnessbehandlungen auf ihre Hochzeitsfeier vorbereiten, und in Ruhe noch einmal Zeit mit ihren Freundinnen verbringen.


Wer bezahlt den Junggesellinenabschied?

Die Junggesellin wird am Junggesellinnenabend natürlich nichts selbst bezahlen. Die meisten dieser Abende tragen sich aber sowieso selber, da sich der Erlös aus den Bauchladen Verkäufen häufig sehen lassen kann. Sollten dennoch Kosten entstehen so teilen üblicherweise die Teilnehmerinnen untereinander den Betrag auf.



nach oben!




Copyright © Hochzeit.nu    Impressum